Praxislabor

DSC_9501

Unserer Praxis angeschlossen, ist ein 120 qm großes Dentallabor. Die enge Zusammenarbeit der Mitarbeiter(innen) des Labors mit den Zahnärzten ermöglicht die perfekte Abstimmung des Behandlungsergebnisses. Durch die vollständige Ausstattung des Labors ist die Herstellung sämtlichen Zahnersatzes auf allerhöchstem Niveau gewährleistet. Wir fertigen mit modernsten Geräten und aktuellem Wissensstand Ihre zahntechnischen Arbeiten an. Durch die Praxisnähe entfallen für Sie als Patient Versandkosten und lange Versandzeiten, des Weiteren sind kurzfristige Korrekturen und Reparaturen, sowie Farbbestimmungen und Materialabsprachen vor Ort möglich. Ein entscheidender Vorteil des Praxislabors sind die niedrigeren Kosten des Zahnersatzes gegenüber denen des gewerblichen Labors. Ferner steht während unseres Zahnärztlichen Notdienstes immer ein(e) Techniker(in) zur Verfügung, welche(r) ggf. anfallende Reparaturarbeiten am Zahnersatz gegen eine geringe Notdienstpauschale erledigen kann.

Kronen
Kronen

Kronen ersetzen zerstörte Zahnsubstanz an Einzelzähnen oder dienen als Pfeiler für Brückenrestaurationen. Sie werden nach funktionellen und ästhetischen Kriterien aus Edelmetall (ggf. Nichtedelmetall) gefertigt oder anschließend mit zahnfarbenem Kunststoff bzw. Keramik verblendet. Durch die Verblendung der Legierung mit Keramik bzw. Composites entsteht eine naturgetreue Kopie des Zahnes, die im sichtbaren Bereich vom Original nicht zu unterscheiden ist.

Vollkeramik – Kronen
Wenn auf stützende Metallgerüste verzichtet werden kann, lassen sich Kronen und Brücken ganz aus Keramik herstellen. Diese sind 100% biologisch verträglich und in der Farbgebung dem natürlichen Zahn am ähnlichsten.

Inlays und Onlays
Inlays

Inlays und Onlays ersetzen kariesgeschädigte Zahnteile. Keramik und Composite-Inlays und -Onlays sind kaum von der natürlichen Zahnsubstanz zu unterscheiden und befriedigen höchste ästhetische Anforderungen. Bei größeren Zahndefekten ist das Inlay eine der besten und dauerhaftesten Methoden der Schadensreparatur. Unterschiedliche Herstellungsarten, hervorragende Materialien wie Kunststoff, Keramik und Gold garantieren eine optimale und langlebige Rehabilitation.

Brücken
Brücke

Brücken schließen unterschiedlich große Lücken in einer Zahnreihe. Die Zähne beiderseits der Lücke werden überkront und dienen als Stützpfeiler. Fehlende Zähne werden als Zwischenglieder von den Pfeilern gehalten.

Auch hier unterscheidet man Vollguss-, composite– bzw. keramikverblendete Brücken, so wie Vollkeramikbrücken.

Implantate
Implantate

Fehlen zur Verankerung eines Zahnersatzes die nötigen Verankerungszähne, können Implantate als Ersatz eines natürlichen Zahnes diesen ersetzen. Implantate bestehen aus biokompatiblen Materialien, in der Regel aus Titan oder Keramik.

Kombinierter Zahnersatz
GeschiebeprotheseKombinierter Zahnersatz

Der kombinierte Zahnersatz zeichnet sich durch eine Kombination von festsitzenden und herausnehmbaren Elementen aus. So können guter Tragekomfort, Natürlichkeit, Individualisierbarkeit und einfache Handhabung bei der Reinigung erreicht werden.

Unterschiede ergeben sich aus der Art der primären Befestigungen des herausnehmbaren Zahnersatzes:

Teleskopkronen sind parallelwandige Vollguss– oder Keramikkronen, welche als sog. Primärkronen fest auf die Pfeilerzähne aufzementiert werden. Die zweiten, im herausnehmbaren Zahnersatz eingearbeiteten sog. Sekundärkronen, sorgen aufgrund ihrer Friktion an den Primärkronen für einen perfekten und „unsichtbaren“ Halt des Zahnersatzes.
Bei Geschiebe- und Riegelarbeiten wird der Halt des herausnehmbaren Zahnersatzes an der Restbezahnung durch kleine Friktions- bzw. Verschlussteile, welche in die Kronen eingearbeitet werden, erreicht. Auch sie erlauben eine perfekte Verankerung selbst im sichtbaren Frontzahnbereich.

Prothese
Prothese

Teilprothesen sind eine günstige und unkomplizierte Lösung bei der Versorgung größerer Lücken, welche nicht durch Brücken geschlossen werden können. Sie werden meist mit Klammerarmen an der Restbezahnung verankert.

Vollprothesen bestehen aus einem zahnfleischfarbenem Füllkörper mit Kunststoffzähnen und dienen dem Ersatz eines kompletten zahnlosen Kiefers bei gleichzeitig perfekter Optik.

Professionelle Prothesenreinigung
Totale04

Da der herausnehmbare Zahnersatz, wie auch die eigenen Zähne, von Bakterien besiedelt wird, bilden sich leicht Beläge, die nicht nur unästhetisch sind, sondern auch zu Erkrankungen der Mundschleimhaut führen können. Deshalb ist außer der häuslichen Pflege eine regelmäßige „professionelle Prothesenreinigung“ äußerst wichtig. Sie werden es selbst schon bemerkt haben, dass sich an den Prothesen trotz regelmäßiger Reinigung Beläge und Verfärbungen bilden, die Sie nicht beseitigen können. Die Prothesen entwickeln dabei einen typischen Eigengeruch, der bald zu einem unangenehmen Mundgeruch führt. Mittels eines speziellen Verfahrens, für das Sie i.d.R. etwa zwei Stunden auf Ihren Zahnersatz verzichten müssen, wird die Prothese im Labor intensiv gereinigt und poliert. Sie wird dadurch hygienisch einwandfrei und erhält zudem neuen Glanz. Ein weiterer Vorteil ergibt sich nebenbei: Schwachstellen im Bereich des Kunststoffes werden leichter erkannt und können rechtzeitig und meist kostengünstiger repariert werden.